Kommst Du drauf?

Was haben ein Podcast über Yoga, ein Podcast über Unternehmertum und ein Podcast über Politik gemeinsam? Wir haben "Über den Mattenrand", "Beichten eines Zebras" und "MachtSinn" interviewt - hier sind die Antworten:

Worum geht es in meinem Podcast?

Marvin von MachtSinn: Sind wir mal ehrlich, die wenigsten von uns wollen sich tagtäglich stundenlang und bis ins letzte Detail mit Politik beschäftigen. Genau deshalb möchte ich mit „MachtSinn“ locker, kurzweilig und einfach entspannt über politische Themen sprechen. Jede Episode dreht sich um ein Hauptthema („Die Story“), welche sozusagen ummantelt wird von aktuellen kleinen Geschichten aus der Politik. Eine Episode ist zwischen 20 und 40 Minuten lang. Es ist also vor allem für diejenigen gedacht, die sich auf dem Laufenden halten wollen, aber keinen stundenlangen Politik-Talk sich antun möchten. Außerdem ist mir Sachlichkeit und ein respektvoller Umgangston sehr wichtig. Es gibt schon zu viele Meinungsmacher in den Medien, da muss ich nicht auch noch meinen Senf dazugeben. Meinung spielt also eher eine untergeordnete Rolle. 

Was ist das Besondere an Deinem Podcast?

Marvin von MachtSinn: Es ist eine Kombination aus ein paar Dingen. Zu aller erst einmal gibt es nur wenige Politik-YouTuber oder Podcaster, die sich es auf die Fahne schreiben so neutral, fair und respektvoll zu sein, wie nur möglich. Auch wenn es mir sicherlich nicht immer gelingt, dieses Ziel verfolge ich. Außerdem ist mir Sounddesign sehr wichtig. Nur weil wir über Politik reden, heißt es doch noch lange nicht, dass alles steif, trocken und lame sein muss. Wenn ich also Geschichten aus der Politik erzähle, dann versuche ich diese auch mit passenden Songs und Effekten zu untermauern. Ich finde das MachtSinn (sorry, es ist das erste und letzte Mal, dass ich diesen Wortwitz mache. Im Podcast konnte ich ihn mir noch verkneifen :P).  Was gefällt Dir/Euch am meisten an der Arbeit als Podcastmacher?

Eva & Rosa von Mattenrand: So viele unterschiedliche Menschen kennenzulernen, die alle an einem Strang ziehen. Auf Grund unseres ersten Themas, Yoga und soziales Engagement, trafen wir viele tolle Persönlichkeiten, die sich alle dafür einsetzen die Welt durch Yoga zu verbessern. 

Was ist das Besondere an Deinem Podcast? 

Eva & Rosa von Mattenrand: Wir beleuchten Yoga von allen Seiten. Neben Themen wie Achtsamkeit und Mediation, hinterfragen wir die Yogakultur kritisch und geben dem Hörer/ der Hörerin einen umfassenden Blick auf Yoga.  Yoga Podcasts gibt es wie Sand am Meer, stammen aber oft aus dem englischsprachigen Raum. Über den Mattenrand nimmt besonders die deutschsprachige Yogakultur unter die Lupe. Denn wir sind der Meinung, dass es auch hier viele interessante Persönlichkeiten gibt. 

Was ist das Besondere an Deinem Podcast?

Tino von Beichten eines Zebras: Wir wollen das Thema Gründen für alle zugänglich und verständlich machen. Denn auch die erfolgreichsten Gründer*innen sind schon oft gescheitert und haben daraus viel gelernt. Wie ist die Idee zu diesem Podcast entstanden?

Tino von Beichten eines Zebras: Unter Gründer*innen tauschen wir uns öfter über unsere "Fuckups" aus. Da sind teilweise sehr skurrile Geschichten dabei, die wir mit der Welt teilen wollten. Auch um zu zeigen: Wir sind auch nur Menschen. Und? Kannst Du erraten, was diese 3 Podcasts gemeinsam haben? Wenn Du immer noch im Dunkeln tappst, hör doch einfach mal rein!