Bleibt unter uns - der Podcast über Tabus - Warum schämen sich viele Betroffene häuslicher Gewalt, Dr. Sharon Brehm?
% gefällt das
44M • 30/6 2020

Höre diesen Podcast und tausende andere Shows

Warum schämen sich viele Betroffene häuslicher Gewalt, Dr. Sharon Brehm?

Triggerwarnung: Häusliche und sexuelle Gewalt. Laut der Bundesregierung wird die Vergewaltigung in der Ehe von der Gesellschaft oftmals nicht als Verbrechen anerkannt – denn es gibt Menschen, die eine ständige sexuelle Bereitschaft als Eheversprechen ansehen. Wird jemand Opfer häuslicher oder auch sexualisierter Gewalt, gesellt sich noch ein anderes Tabuthema dazu: die Scham. Warum leiden so viele darunter, warum ist es so schwer, eine/n gewalttätige*n Partner*in zu verlassen und was hat die Gesetzgebung damit zu tun? Für diese Themen habe ich mir die Paartherapeutin Dr. Sharon Brehm eingeladen. Neben meinen Fragen, die sie mir beantwortet, erzählt sie auch, was die Wut mit der Scham zu tun hat, wie sie mit Paaren umgeht, bei denen sie häusliche Gewalt vermutet und was sie Angehörigen von Betroffenen rät. Hilfe: www.weisser-ring.de/haeuslichegewalt, www.frauenhauskoordinierung.de/hilfe-bei-gewalt/frauenhaussuche. Dr. Sharon Brehm: www.lovemoves.de

Die neuesten Episoden in Bleibt unter uns - der Podcast über Tabus