UnternehmerGeist
Gratis Podkast

UnternehmerGeist

Podkast av Silvia Chytil

Bring das gewisse Etwas in dein Business 

Denne podkasten er gratis å lytte på alle podkastspillere og i Podimo-appen uten abonnement.

Alle episoder

9 Episoder
episode Im Flow artwork
Im Flow
Was ein Puzzle mit deinem Anstrengungslevel zu tun hatVor Kurzem haben mein Mann und ich uns ein Puzzle gekauft. Da ja alle Restaurants und Bars geschlossen haben, dachten wir, das wäre eine gute Idee. Aber echt – so ein Puzzle ist ganz schön schwierig und haben oft das Gefühl, alle Teile sehe gleich aus. Das Puzzle ist auf unserem Esszimmertisch platziert und somit gehe ich jedes Mal daran vorbei, wenn ich in die Küche will. Ich bleibe stehen und versuche ein paar Teile an die richtige Stelle zu setzen. Aber es ist irgendwie verflixt. Manchmal starre ich 10 Minuten auf den Tisch und ich finde keinen einzigen passenden Stein. Dann gehe ich hin und innerhalb von wenigen Minuten findet ich ein Teil nach dem anderen seinen Bestimmungsort. Ohne, dass ich mich anstrenge. Ohne, dass ich viel darüber nachdenke. Wie kann das sein? Das, was ich beim Puzzle erlebe, erlebst du sicher ganz oft bei einer Tätigkeit. Es fühlt sich leicht an, fließend, wir haben das Gefühl eigentlich gar nicht wirklich was zu tun – es ist der Flow-Zustand. Jetzt glauben wir oft, dass der Flow-Zustand ein Ausnahmezustand ist. Das ist es allerdings nicht. Er ist immer für uns vorhanden. Nur erkennen wir es nicht, sondern wir schalten ihn aus. Unwissentlich natürlich. Nur, wenn wir ihn ausschalten, dann fühlt es sich so an, als ob wir mit einem Elektrorad einen Berg hochfahren wollen, allerdings vergessen den Motor anzuschalten. Dann strampeln wir wie verrückt, es ist unheimlich anstrengend und wir kommen kaum vom Fleck. Sobald wir aber unseren Irrtum erkennen, dann bleiben wir stehen, schalten den Motor an und schon radeln wir entspannt den Berg hoch. Wenn es also bei der Arbeit (und im Leben) anstrengend und mühsam vorkommt, dann deshalb, weil wir den Motor abgedreht haben. Und das passiert, wenn wir zu viel im Kopf gefangen sind. Wenn wir ständig grübeln und glauben, alles mit unserem Verstand und allein erledigen zu wollen. Wir alle aber haben diesen Elektro-Motor eingebaut, der uns bei allem unterstützt, was wir tun und eine Schubkraft ist. Sobald wir das erkennen und erkennen, wann wir ihn nicht nutzen und dann wieder einschalten, dann können wir (fast) jede unserer Tätigkeit im Flow erledigen. Mehr über mich und meine Arbeit findest du auf: SilviaChytil.com oder auf Facebook:https://www.facebook.com/silviachytil/ [https://www.facebook.com/silviachytil/] Wenn dir diese Episode gefallen hat, freue ich mich über ein paar Zeilen und Sternchen von dir!
30. mars 2020 - 19 min
episode In Krisenzeiten: Worauf können wir uns noch verlassen? artwork
In Krisenzeiten: Worauf können wir uns noch verlassen?
Du hast ein eingebautes Navigationssystem, das zu 100 % verlässlich ist.Die erste Woche der Covid 19 – Maßnahmen liegt hinter uns und vermutlich noch einige vor uns. Unser Leben, wie wir es bisher kannten, ist komplett auf den Kopf gestellt worden und derzeit steht kein Stein mehr auf dem anderen. Vieles ist unsicher, wir wissen nicht, was in einer Woche, einem Monat, einem Jahr sein wird. Derzeit stolpern wir viel mehr von einem Tag zum nächsten und passen uns den neuen Umständen an. Natürlich ist da viel Unsicherheit – Was uns bisher stabil vorgekommen ist, ist plötzlich wackelig oder auch nicht mehr vorhanden: Dass unsere Kinder zur Schule gehen, dass wir uns mit unserer Familie treffen können, dass wir alles zu jeder Zeit einkaufen können. Nur worauf können wir uns dann noch verlassen? Es ist etwas, worauf in den letzten Jahren vergessen haben. Unsere Von Moment-zu-Moment-Intelligenz. Wir haben stattdessen in der Zukunft gelebt: Wenn ich das habe, dann… Oder wenn ich das bin, dann … Wir sind durchs Leben gerast, immer auf der Suche nach irgendwas. Und plötzlich sind wir zum Stillstand gekommen. Nur jetzt sehen wir, dass das alles keinen stabilen Wert mehr hat. Unsere Zukunft. Denn wir wissen derzeit nicht, wie unsere Zukunft sein wird. Wir wissen nicht einmal, wann diese Zukunft beginnt. Ich habe das Gefühl, wir leben derzeit in einer Art Vakuum. Alles ist langsamer geworden. Da gibt es kein Hin-Rasen mehr. Wo immer oder was auch immer dieses "hin" ist. Jetzt leben wir im Hier und Jetzt. Wir hanteln uns von einem Tag zum nächsten und tun das, was jetzt gerade richtig, wichtig und sinnvoll erscheint. Und das Grandiose: Genau für dieses Leben sind wir bestens gerüstet. Denn jetzt kommt das zum Einsatz, was wir als Menschen wirklich gut können: Von Moment zu Moment entscheiden, was wichtig und richtig ist. Nicht das, was auf einem Plan steht oder was uns unser Ego-Verstand vorplappert. Sondern das, was jetzt notwendig ist. Alle bisherigen Konzepte von: „Ich sollte und ich müsste“ sind plötzlich hinfällig. Wir tun, was zu tun ist. Ohne sollte und müsste. Und das was überbleibt – wenn alle Konzepte und Vorstellungen wegfallen: Das ist pures Mensch-Sein. Denn aus dieser von Moment-zu-Moment-Intelligenz werden Fähigkeiten und Eigenschaften noch deutlicher sichtbar, die uns Menschen so einzigartig macht. 1. Wir sind sehr anpassungsfähig. Wir sind eine Spezies, die sich sehr schnell auf neue Umstände anpassen kann. Das ist das, was uns über Millionen von Jahren das Überleben sicherte. Beim Anpassen hilft kein Plan, sondern unsere Fähigkeit von Moment zu Moment entscheiden zu können, was jetzt sinnvoll ist. 2. Wir sind kreativ. Unsere Moment-zu-Moment-Intelligenz sucht neue und frischen Lösungsansätze, die sich den aktuellen Umständen anpasst. Wenn ich mir die jetzige Situation ansehe, dann sprießen ganz viele kreative Ideen aus dem Boden: UnternehmerInnen, die online Business aufbauen. Menschen, die auf den Balkonen singen. Treffen, die vorher live stattgefunden haben, werden jetzt online abgehalten. Und da sind auch viele Menschen dabei, die das vorher noch nie gemacht haben. 3. Wir sind soziale Wesen: Wir unterstützen uns gegenseitig. Schauen, was wer braucht, denken nicht nur noch an uns, sondern denken vermehrt an Andere. Die es jetzt etwas dringender brauchen, als wir. Diese Corona-Zeit – ich nenne es absichtlich nicht Krise – wirft uns auf unsere wahre Natur zurück. Auf unser Mensch-Sein. Und es bringt das hervor, was immer da ist und was zu 100 % verlässlich ist: unsere Von-Moment-Zu Moment-Intelligenz. Sie ist zu 0 % vorhersehbar, aber zu 100 % verlässlich. Und du brauchst dir keine Sorge machen. Es ist nicht so, dass manche diese Intelligenz haben und manche nicht. Nein, die ist eingebaut und für uns alle vorhanden. Im gleichen Ausmaß. Es ist dieselbe Intelligenz, die uns atmet, aufweckt, das Herz schlagen lässt und schaut, dass wir am Leben bleiben. Aber sie ist eben nicht nur für unsere körperlichen Funktionen zuständig. Nein, sie kann so viel mehr. Sie navigiert uns mit 100%iger Sicherheit durchs Leben. Sie hält sich nicht an unsere Pläne. Das ist blöd. Dafür schaut sie darauf, was jetzt gerade notwendig ist und lässt uns danach handeln. Sie ist so zuverlässig und gibt so viel Sicherheit. Gerade, wenn draußen das Leben scheinbar so unsicher ist – wäre es die perfekte Zeit, nach innen zu schauen und auf die Sicherheit zu bauen, die immer da ist. Und du brauchst mir da auch nicht glauben, sondern schau jetzt kurz auf dein Leben. Wenn Pläne nicht mehr funktionieren, woher weißt du, was als Nächstes zu tun ist? Vielleicht sagst du: Keine Ahnung, ich weiß es einfach. Ich mache einfach. Genau, das ist diese von-Moment-zu-Moment-Intelligenz! Du gehst Schritt für Schritt weiter und irgendwie weißt du, was als Nächstes zu tun ist. Du hast neue Ideen, du passt dich an die neue Situation an, verbindest dich auf neue Weise mit den Menschen und falls notwendig, kannst du über dich hinauswachsen. Aber vielleicht sagst du: Hilfe, ich weiß gar nicht, was ich tun soll! Und Du fühlst dich total verunsichert und verängstigt. Was absolut verständlich und Ok ist – Und trotzdem bin ich mir ganz sicher, dass du irgendwas tust. Du wirst Leute anrufen, du wirst die Arbeit tun, die gerade zu tun ist, du wirst dich um jene kümmern, die gerade deine Hilfe benötigen. Du wirst die Ruhe genießen, die draußen gerade herrscht, ohne Flug- und Autolärm. Und vielleicht ist das, was du tust, nicht das, was dein Verstand für richtig hält: Der schreit: Du solltest, du müsstest und Ohhhh – wie wird das nur enden?! Aber trotzdem tust du irgendwas. Das, was du gerade für notwendig, richtig, möglich und sinnvoll erachtest. Und genau das ist deine, eingebaute, immer vorhandene, absolut zuverlässige von-Moment-zu-Moment-Intelligenz. Wir Menschen sind für solche schwierigen Zeiten bestens gewappnet, wir haben alles, was wir dafür benötigen. Vielleicht wollen wir es nicht, wir wurden gerade aus unserem "normalen" Leben geworfen – oder das, was wir als normal akzeptiert haben. Und ja, es fühlt sich unsicher an. Aber wir Menschen können mit Unsicherheit bestens umgehen. Unsere von Moment zu Moment Intelligenz ist der beste Navigator. Absolut zuverlässig. Und vielleicht gelingt es uns, unserem Mensch-Sein mit dieser natürlichen Intelligenz während dieser ungewöhnlichen Zeit und darüber hinaus, den Respekt zu zollen, den es sich verdient. Denn sie ist eines unserer größten Geschenke, die wir Menschen bekommen haben. Das jetzt wiederzusehen, wäre eine unglaubliche Chance für uns und unseren Planeten. Mehr über mich und meine Arbeit findest du auf: SilviaChytil.com oder auf Facebook:https://www.facebook.com/silviachytil/ [https://www.facebook.com/silviachytil/] Wenn dir diese Episode gefallen hat, freue ich mich über ein paar Zeilen und Sternchen von dir!
22. mars 2020 - 22 min
episode Stille spricht: Was soll ich tun, wenn ich nicht weiß, was ich tun soll? artwork
Stille spricht: Was soll ich tun, wenn ich nicht weiß, was ich tun soll?
Deine natürliche Intelligenz gibt dir Antworten auf all deine Fragen.Wir erleben gerade sehr unsichere Zeiten. Ganz gleich, wo du gerade wohnst, vermutlich sind auch in deinem Land, sehr rigorose Maßnahmen getroffen worden. Das verunsichert. Das hinterlässt viele Fragen: Was wird aus meinem Business? Meiner Familie? Meinem Job? Meiner Existenz? Wie schaffe ich das alles? Was soll ich tun? Wenn wir so wie in dieser Situation gerade sind, fragen wir uns, was kann ich tun, was soll ich tun? Im Normalfall reagieren wir in Panik- und Angstsituationen auf unterschiedliche Weise. Wir haben einen eingebauten Mechanismus, der hochfährt, wenn akute Gefahr besteht: Der Fight- or Fly Mechanismus. Der ist, wenn aktuelle Gefahr besteht sehr hilfreich – also wenn der Säbelzahntiger unmittelbar vor uns steht, sehr hilfreich. In anderen Fällen, ist er weniger hilfreich. Weil wir entweder in Aktionismus verfallen: Dh. Wir machen Kurzschlusshandlungen – z.B. Hamsterkäufe. Oder aber im Business – wir kaufen, Kurse, Bücher, recherchieren stundenlang im Internet. Oder wir ziehen uns zurück und verfallen in eine depressive Phase oder Schockstarre: Ich kann nichts tun, ich bin hilflos, das ist mein Ende. Wir haben aber noch einen Mechanismus in uns eingebaut: Die Stille. Folgende Fragen beantworte ich dir in diesem Podcast: Was ist diese Stille, wie erkennst du sie und wie kannst du sie für dich nutzen? **1. Was ist diese Stille? ** Wir können sie auch Hausverstand, innere Weisheit, natürliche Intelligenz nennen. Es ist der eingebaute Überlebensmechanismus, der die ganze Zeit wirkt, ohne, dass wir es mitbekommen. Wir fragen ihn so gut wie nie um Rat. Alle offenen Fragen versuchen wir mit unserem Verstand zu klären. Aber aus der Stille kommen neue, frische und kreative Antworten. Und sie steht dir immer zur Verfügung. **2. Wie erkennst du sie? ** Stille ist nicht immer nur "ohne Gedanken", sie kann auch Inhalt haben. Sie ist ein inneres Gefühl des Wissens. Sie ist ruhig, unaufgeregt und klar. 3. Welche Antworten erhältst du? Das wunderbare an dieser inneren Stimme ist, dass du eine ganz individuelle, auf dich zugeschnittene Antwort erhältst. Sie auf deine Anforderungen und auf deine Situation zugeschnitten. Ein paar Beispiele: * Biete Online-Kurse an, wenn du nur Offline unterwegs warst. * Mache nur das Notwendigste und beginne dein Buch zu schreiben. * Gönne dir eine Ruhezeit und sammle Kraft, für die Zeit, wenn es wieder los geht. * Baue eine engere Verbindung mit deinen Kindern auf. Was die Antwort sein wird, kann ich dir nicht sagen. Aber ich weiß, dass sie dir eine sehr große Hilfe in einer für dich unsicheren Zeit ist. Du kannst dich aber auf alle Fälle darauf vertrauen, dass du, eine für dich adäquate Antwort erhalten wirst. Mehr über mich und meine Arbeit findest du auf: SilviaChytil.com oder auf Facebook:https://www.facebook.com/silviachytil/ [https://www.facebook.com/silviachytil/] Wenn dir diese Episode gefallen hat, freue ich mich über ein paar Zeilen und Sternchen von dir!
15. mars 2020 - 21 min
episode Geh deinen Weg artwork
Geh deinen Weg
Warum es oft schwer ist, diesen zu verfolgenWir alle kommen immer wieder ins Grübeln, ob das, was wir tun, genug oder in Ordnung ist. Wir zweifeln, wir fühlen uns unsicher, haben Ängste. Wir versuchen Lösungen zu finden, versuchen, dem negativen Gefühl zu entkommen. Aber was, wenn es ok ist, was wir tun und wie wir uns fühlen? Was, wenn es ok ist, dass wir uns unsicher fühlen, nicht wissen was richtig und falsch ist und auch nicht wissen, wohin uns unser Weg führt. Wenn wir unseren eigenen Weg gehen, dann haben wir ein ganz großes Problem - und das bringt ganz viel Unsicherheit mit sich: Unser Weg steht in keinem Buch. Unseren Weg können wir in keinem Kurs lernen. Unser Weg folgt keiner Schritt für Schritt Anleitung. Stattdessen ist es manchmal ein Blindflug, wir setzen einen Fuss vor den anderen und unser Verstand meldet sich lautstark und schreit: Du musst dieses und jenes tun. Aber Tatsache ist: In uns gibt es etwas, das weiß. Es ist unsere eingebaute, natürliche Intelligenz, der wir vertrauen können. In dieser Episode erzähle ich dir von meinen Erkenntnissen und lade dich ein, auf dich zu hören und dir zu vertrauen. Denn du weißt in dir am besten, was richtig oder falsch ist. Mehr über mich und meine Arbeit findest du auf: https://silviachytil.com/ [https://silviachytil.com/] oder auf Facebook:https://www.facebook.com/silviachytil/ [https://www.facebook.com/silviachytil/] Wenn dir diese Episode gefallen hat, freue ich mich über ein paar Zeilen und Sternchen von dir!
08. mars 2020 - 17 min
episode Vom Opfer zum Schöpfer artwork
Vom Opfer zum Schöpfer
Zwei Schritte und ein PunktWarum kann das nicht anders sein? Wenn sich XY anders verhalten hätte, dann wäre alles viel besser. Wenn ich nicht so … wäre, dann hätte ich viel mehr Erfolg. Das alles sind Hinweise, dass wir uns in einer Opferrolle befinden. Wir verbringen viel Zeit mit Vorwürfe, Bewertungen, Beschuldigungen. Wenn das Leben anders zu mir wäre, dann wäre mein Leben besser. Auf alle Fälle ist irgendjemand oder irgendwas schuld – oder auch ich, dass es nicht so läuft, wie ich es gerne hätte. Aber das Leben ist so, wie es ist. Wir können es akzeptieren oder dagegen ankämpfen und uns beschweren, wie unfair nicht alle zu mir sind. Der ständige Kampf gegen das, was ist und die Suche nach dem, was nicht ist macht uns zu Opfer. Es macht uns unbeweglich und der Fokus liegt auf Probleme und Hindernisse. Sind wir in dieser Haltung, dann sehen wir vor allem Probleme, wir sind stark Ego-getrieben, wir bleiben in einer Situation hängen, wie in einer Warteschleife. Wir reagieren. Bewegen wir uns jedoch in die Schöpferhaltung, dann sehen wir Möglichkeiten und Lösungen. Wir sind aktiv und agieren. Wie kommen wir nun vom Opfer zum Schöpfer? 1. Wir müssen akzeptieren, was ist. Was nicht heißt, dass wir alles gutheißen. Aber wir akzeptieren, was ist. Punkt. Wir suchen keine Schuldigen, bewerten und verurteilen nicht. 2. Wir fühlen uns im Nicht-Wissen wohl. Wohl eine der schwierigsten Aufgaben, da wir ja in einer Wissensgesellschaft leben und Wissen Macht ist. Da scheint es logisch, dass wir wissen und verstehen wollen. Aber oft gibt es nichts zu wissen und auch nichts zu verstehen. Je wohl wir uns im Nicht-Wissen fühlen, umso schneller haben wir Zugriff auf neue, frische Ideen und Lösungen. Der Weg vom Opfer zum Schöpfer beinhaltet also nur 2 Schritte: * Akzeptieren * Im Nicht-Wissen wohlfühlen und einen Punkt. Nämlich nach dem Akzeptieren und Nicht-Wissen einen Punkt und sich damit offen für Möglichkeiten und Lösungen zu machen. Mehr über mich und meine Arbeit findest du auf: SilviaChytil.com oder auf Facebook:https://www.facebook.com/silviachytil/ [https://www.facebook.com/silviachytil/] Wenn dir diese Episode gefallen hat, freue ich mich über ein paar Zeilen und Sternchen von dir!
23. feb. 2020 - 19 min
Enkelt å finne frem nye favoritter og lett å navigere seg gjennom innholdet i appen
Liker at det er både Podcaster (godt utvalg) og lydbøker i samme app, pluss at man kan holde Podcaster og lydbøker atskilt i biblioteket.
Bra app. Oversiktlig og ryddig. MYE bra innhold⭐️⭐️⭐️

Tilgjengelig overalt

Lytt til Podimo på telefonen, nettbrettet, datamaskinen eller i bilen!

Et univers av underholdning på lyd

Tusenvis av lydbøker og eksklusive podkaster

Ingen annonser

Ikke kast bort tid på å lytte til annonser når du lytter til Podimos innhold.

Ditt tilbud:

Ubegrenset tilgang til eksklusive podkaster
Ingen annonser
10 timer lydbøker i måneden
Etter prøveperioden kun 99,00 kr / Måned . Ingen binding.

Andre eksklusive podkaster

  • Andre eksklusive podkaster
  • Andre eksklusive podkaster
  • Andre eksklusive podkaster
  • Andre eksklusive podkaster
  • Andre eksklusive podkaster
  • Andre eksklusive podkaster
  • Andre eksklusive podkaster
  • Andre eksklusive podkaster
  • Andre eksklusive podkaster
  • Andre eksklusive podkaster

Populære lydbøker

  • Populære lydbøker
  • Populære lydbøker
  • Populære lydbøker
  • Populære lydbøker
  • Populære lydbøker
  • Populære lydbøker
  • Populære lydbøker
  • Populære lydbøker
  • Populære lydbøker
  • Populære lydbøker

Andre eksklusive podkaster

  • Andre eksklusive podkaster
  • Andre eksklusive podkaster
  • Andre eksklusive podkaster
  • Andre eksklusive podkaster
  • Andre eksklusive podkaster
  • Andre eksklusive podkaster
  • Andre eksklusive podkaster
  • Andre eksklusive podkaster
  • Andre eksklusive podkaster
  • Andre eksklusive podkaster

Populære lydbøker

  • Populære lydbøker
  • Populære lydbøker
  • Populære lydbøker
  • Populære lydbøker
  • Populære lydbøker
  • Populære lydbøker
  • Populære lydbøker
  • Populære lydbøker
  • Populære lydbøker
  • Populære lydbøker