Personal stories & conversationsEntertain‌‌​mentHealth & personal development
Bleibt unter uns - der Podcast über Tabus - podcast

Bleibt unter uns - der Podcast über Tabus

95% gefällt das
2.705 abonnenten

Wie ist es, die größten gesellschaftlichen Tabus zu brechen? Menschen erzählen privat. Tabus werden nicht hinterfragt, wir wachsen mit ihnen auf und wissen genau, dass sie da sind, ohne zu wissen, warum. Tabus beschäftigen unsere Entscheidungen und unser Leben, ob wir wollen oder nicht. Die Autorin Anika Landsteiner möchte mit euch darüber sprechen und sie aufbrechen. Keine Sorge – es bleibt unter uns.

Die neuesten Episoden

Alle anzeigen
Wie hast du deine postpartale Depression erlebt, Havva?
20/8 2020

Wie hast du deine postpartale Depression erlebt, Havva?

Triggerwarnung: Postpartale Depression Laut dem aerzteblatt.de erkranken 10-20 Prozent aller Mütter an der postpartalen Depression. Symptome können Appetitverlust, Schlafstörungen und Schuldgefühle sein, die Erkrankung kann aber auch zu Suizidgedanken führen. Meine Gesprächspartnerin Havva habe ich gefunden, weil sie auf ihrem YouTube-Kanal das Tabuthema angesprochen hat. Sie erzählt in dieser Folge ganz ehrlich darüber, wie sie gemerkt hat, dass es sich bei ihr nicht um den Babyblues handelt, den viele Mütter durch die hormonelle Umstellung des Körpers erleben, sondern um eine Depression. Was ihr geholfen hat, was sie werdenden Müttern empfiehlt und ob sie sich dieser Herausforderung ein zweites Mal stellen könnte, erfahrt ihr in dieser Folge. Herzlich Willkommen im Podcast, liebe Havva! Hilfe: https://www.schatten-und-licht.de/index.php/de/

38M
Warum ist Colorism so gefährlich, Lilly Amankwah?
13/8 2020

Warum ist Colorism so gefährlich, Lilly Amankwah?

"Bei Colorism handelt es sich um eine Diskriminierung aufgrund von Hautschattierungen, d.h. Menschen werden aufgrund ihrer Hautfarbe hierarchisiert. Etwas, das in quasi jeder nicht-weißen Gesellschaft stattfindet und vor allem weiße Menschen zu verantworten haben. Doch wie kam es dazu? Lilly Amankwah ist Soziologin, Journalistin und moderiert den Podimo-Podcast ""Akte Rap"". Mit ihr spreche ich über den Colorism-Diskurs in Deutschland, aber auch, wie sich die Diskriminierung in Feldern wie der Justiz und dem Gesundheitswesen zeigt. Wir sprechen außerdem über die Schönheitsindustrie mit ihrem riesigen Markt an hautaufhellenden Cremes, denn: Der Umsatz dieser Mittel ist weltweit höher als der aller Sonnenschutzprodukte zusammen! Was die Netflix-Serie Indian Matchmaking, Beyonce und L’Oréal damit zu tun haben, erfahrt ihr in dieser Folge. Herzlich willkommen im Podcast, liebe Lilly! "

40M
Wie kann man mit Behinderung seine sexuelle Neigung ausleben, Christian?
6/8 2020

Wie kann man mit Behinderung seine sexuelle Neigung ausleben, Christian?

Christian leidet unter der spinalen Muskelatrophie Typ 2. Das bedeutet, dass sein Körper nach und nach alle Muskeln abschaltet, weshalb er im Rollstuhl sitzt. Bei Christian treffen mehrere Tabuthemen aufeinander: Das Leben mit körperlicher Behinderung, Sex mit Behinderung, Sexualbegleitung, Daten im Rollstuhl. Christian bloggt seit zwei Jahren, u.a. über seine sexuelle Neigung: BDSM. Er erzählt in dieser Folge, wie sein erstes Date in einem Stundenhotel war, warum er BDSM liebt und er seinen Freundeskreis Spielkreis nennt. Außerdem erzählt er mir, was hinter der sogenannten Sexualbegleitung steht und warum bezüglich diesem so wichtigen Beruf auf politischer Ebene viel zu wenig passiert. Herzlich willkommen im Podcast, lieber Christian! Weitere Infos: www.sexabled.de

33M
Warum schämen sich viele Betroffene häuslicher Gewalt, Dr. Sharon Brehm?
30/7 2020

Warum schämen sich viele Betroffene häuslicher Gewalt, Dr. Sharon Brehm?

Triggerwarnung: Häusliche und sexuelle Gewalt. Laut der Bundesregierung wird die Vergewaltigung in der Ehe von der Gesellschaft oftmals nicht als Verbrechen anerkannt – denn es gibt Menschen, die eine ständige sexuelle Bereitschaft als Eheversprechen ansehen. Wird jemand Opfer häuslicher oder auch sexualisierter Gewalt, gesellt sich noch ein anderes Tabuthema dazu: die Scham. Warum leiden so viele darunter, warum ist es so schwer, eine/n gewalttätige*n Partner*in zu verlassen und was hat die Gesetzgebung damit zu tun? Für diese Themen habe ich mir die Paartherapeutin Dr. Sharon Brehm eingeladen. Neben meinen Fragen, die sie mir beantwortet, erzählt sie auch, was die Wut mit der Scham zu tun hat, wie sie mit Paaren umgeht, bei denen sie häusliche Gewalt vermutet und was sie Angehörigen von Betroffenen rät. Hilfe: www.weisser-ring.de/haeuslichegewalt, www.frauenhauskoordinierung.de/hilfe-bei-gewalt/frauenhaussuche. Dr. Sharon Brehm: www.lovemoves.de

43M
Warum sprechen wir so wenig über Klassismus, Tanja Abou?
23/7 2020

Warum sprechen wir so wenig über Klassismus, Tanja Abou?

Wer noch vor wenigen Jahren den Begriff Klassismus googelte, wurde auf Klassizismus korrigiert – damit ist das Problem schon aufgezeigt, denn Klassismus wird nach wie vor als feststehender Begriff unter den Teppich gekehrt, sodass viele gar nichts damit anzufangen wissen. Tanja Abou, die unter anderem Anti-Klassismus-Workshops gibt, erklärt, warum der Begriff dringend anerkannt werden muss, und zwar als Diskriminierungsform aufgrund sozialer Herkunft oder sozialem Stand. Sie erzählt, inwiefern heutiger Klassismus auf die Verfolgung der sogenannten "Asozialen" während des Nationalsozialismus zurückgeht und welche Bildungsmythen er aufdeckt. Außerdem sprechen wir darüber, was die heutige Boulevardpresse und diverse Fernseh-Formate damit zu tun haben. Herzlich Willkommen im Podcast, liebe Tanja!

42M
Warum bist du mit einem 17 Jahre älteren Mann zusammen, Marie?
16/7 2020

Warum bist du mit einem 17 Jahre älteren Mann zusammen, Marie?

Laut dem Statistischen Bundesamt trennen nur 6 Prozent aller Paare mehr als zehn Jahre – bei Marie und ihrem Partner sind es 17. Marie ist die Jüngere und zieht damit viele Vorurteile auf sich, wie beispielsweise den berühmten Vater-Komplex, der angeblich auf junge Frauen zutrifft, die sich weitaus ältere Männer suchen. Mit Marie spreche ich über genau diese in der Gesellschaft verankerten Meinungen – aber auch, wie es war, mit 21 mit einem wesentlich älteren Mann im Bett zu landen und warum sie selbst kaum glauben konnte, dass sich aus einer langen Affäre eine ernsthafte Beziehung entwickelte. Was war die erste Frage, die ihre Mutter beim Kennenlernen des Freundes stellte und welche altersbedingten Probleme beschäftigen die beiden heute? Herzlich willkommen im Podcast, liebe Marie!

31M
Warum begleiten Sie Menschen beim Sterben, Heike Beck?
9/7 2020

Warum begleiten Sie Menschen beim Sterben, Heike Beck?

Über den Tod werden viele Witze gemacht, er wird in Filmen oder Serien thematisiert und Zeitungen widmen dem Mysterium große Features – doch bei alledem kann man selbst viel Distanz zwischen sich und das Thema Tod schieben. Ganz anders sieht es nämlich aus, wenn der Tod persönlich wird: Warum haben wir so viele Berührungsängste mit dem Thema? Heike Beck, stellvertretende Geschäftsführerin eines ambulanten Hospizdienstes erklärt mir im Gespräch, wann es passierte, dass sterbende Menschen an den Rand der Gesellschaft gedrängt wurden – und wie sich daraus die Hospizbewegung entwickelt hat. Wir sprechen außerdem darüber, warum sie das Bedürfnis hatte, Menschen im letzten Lebensabschnitt zu begleiten und warum die kultursensible Sterbebegleitung ein so wichtiger Faktor ist.

39M
Warum möchtest du kein Kind, Anija?
2/7 2020

Warum möchtest du kein Kind, Anija?

“Du hörst schon noch die Uhr ticken”, “mit dem richtigen Mann wirst du den Wunsch spüren” oder “was stimmt nicht mit dir?”. Nur drei von vielen übergriffigen Behauptungen und Fragen, die Menschen ohne Kinderwunsch gestellt werden. Anija ist 35, arbeitet als Fotografin und möchte nicht Mutter werden. Wir sprechen darüber, wann sie das gemerkt hat und wie ihr Umfeld und auch ihre Eltern darauf reagiert haben. Was sagt ihr Partner dazu und kennt sie die blöden Sprüche selbst? Außerdem erzählt sie mir von einer engen Freundin, die unbedingt ein Kind wollte, aber keins bekommen konnte und was das mit ihr gemacht hat. Liebe Anija, herzlich willkommen im Podcast!

28M
Warum arbeitet ihr in der Pornoindustrie, Kim und Julia?
25/6 2020

Warum arbeitet ihr in der Pornoindustrie, Kim und Julia?

Wir leben in einer extrem sexualisierten Gesellschaft, bei Sprüchen wie “sex sells” und super schlüpfrige Werbung angefangen bis hin zu Tinder-Konversationen, die mit der Frage “zu dir oder zu mir” starten. Das Thema Porno bleibt dabei jedoch schambehaftet – kaum jemand spricht öffentlich darüber, obwohl ¼ der Suchanfragen im Netz sich auf pornografische Inhalte beziehen. Zum Thema Arbeiten in der Pornoindustrie habe ich zwei Frauen angerufen. Eine, die im Mainstream-Business seit kurzem erfolgreich als Camgirl arbeitet und eine, die feministische Pornos dreht und die Industrie mit verändern möchte. Herzlich willkommen im Podcast, liebe Kim und liebe Julia!

40M