Health & personal development
Noch ganz dicht? Mentale Gesundheit - Die Basics - podcast

Noch ganz dicht? Mentale Gesundheit - Die Basics

100% gefällt das
1.255 abonnenten

Sonja Koppitz beschäftigt sich it den Themen mentale Gesundheit, Psychologie und Psychiatrie. Und auch mit den damit verbundenen Ängsten und Vorurteilen in der Gesellschaft. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass oft einfach nur Unwissenheit dahinter steckt. Und das ist gar nicht schlimm. Deswegen sitze ich hier und mache diesen Podcast. Wir räumen in jeder Folge mit einem Mythos über eine psychische Erkrankung auf, um zu zeigen, dass alle schon noch ganz dicht sind!

Die neuesten Episoden

Alle anzeigen
Narzissmus
21/1 2021

Narzissmus

Narziss ist in der griechischen Mythologie ein wunderschöner Jüngling, der von Männern und Frauen gleichermaßen begehrt und geliebt wird. Das Problem ist - Narziss liebt nur sich selbst. Er verschmäht sogar die Liebe der Nymphe Echo – und wird von Aphrodite mit einer unstillbaren Selbstliebe bestraft. Als er an einer Quelle sein Gesicht im Wasser erblickt, verliebt er sich in sein eigenes Spiegelbild, ohne zu erkennen, dass es nur eine Spiegelung ist, die seine Liebe unmöglich erwidern kann. Schließlich stirbt Narziss an unerwiderter Liebe. Er hinterlässt keinen Leichnam, sondern nur eine weiß-gelbe Blume. Eine Narzisse. Aber was hat es mit der narzisstischen Persönlichkeitsstörung auf sich, um die es heute geht? Wo kommt sie her? Wie kann man damit leben oder sie therapieren? Darüber spreche wir heute mit Professor Dr. Stefan Röpke von der Charité Berlin. Hallo Herr Prof. Röpke!

38M
Autismus
14/1 2021

Autismus

Schnell überreizt, keine Empathie, kein Filter – aber voll gut in Mathe und vor allem: Behindert. Vorurteile gegen Autisten gibt es viele, aber wie man so schön sagt: Kennste einen Autisten, kennste keinen Autisten. Autismus ist vor allem eine besondere Art und Weise die Umwelt wahrzunehmen. Autisten sind nicht neurotypisch, sondern neurodivers – einfach anders vernetzt. Um das richtig erklärt zu bekommen spricht Sonja in dieser Folge mit Frau Dr. Tanja Sappok, Chefärztin im Berliner Behandlungszentrum für psychische Gesundheit bei Entwicklungsstörungen am Evangelischen Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge.

53M
Zwangsstörung
7/1 2021

Zwangsstörung

Menschen tun manchmal verrückte Sachen. Als Kind Briefmarken sammeln und Weinbergschnecken züchten z.B. Aber es gibt Menschen, die acht Stunden duschen, die das Haus nicht verlassen, ohne dreimal nachzuschauen, ob der Gasherd tatsächlich abgestellt ist. Ihr denkt jetzt vielleicht, aber das ist doch nun wirklich verrückt. Warum lassen sie es nicht einfach und hören auf? Inwiefern das geht oder nicht – wo Zwangsstörungen überhaupt herkommen und ob man sie wieder loswird – das alles bespricht Sonja Koppitz in dieser Folge mit Prof. Dr. Frank Godemann von der Klinik Pacelliallee in Berlin. Er ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie.

43M
Borderliner
31/12 2020

Borderliner

Boah, lass bloß die Finger von der...die ist voll die Borderlinerin! Oder – pass bloß auf – die tickt nicht ganz sauber und manipuliert dich böse. Erst will sie dich, dann stößt sie dich weg…Das sind so Vorurteile, wenn es um Borderline geht. Ich bin Sonja Koppitz. Eure Psycho-Tante vom Dienst. In jeder Folge geht es um einen Mythos rund um eine psychische Erkrankung. In dieser Folge: Borderliner sind beziehungsunfähig. Um herauszufinden, was da dran ist, müssen wir erstmal klären, was das überhaupt ist. Borderline. Deswegen habe ich Besuch von Katrin Zeddies aus Berlin, Psychotherapeutin nach Heilpraktikergesetz und Standortkoordinatorin des Grenzgänger e.V.

47M
ADHS
17/12 2020

ADHS

Wir räumen in jeder Folge mit einem Mythos über eine psychische Erkrankung auf. Heute: ADHS ist eine Modediagnose! ADHS heißt Aufmerksamkeits-defizit-Hyperaktivitätsstörung - ist also keine Buchstabensuppe und keine Castingshow. ADHS ist eine psychische Störung. Aber man hat ja so das Gefühl, kaum kann ein Kind in der Schule mal nicht richtig aufpassen, kippelt mit dem Stuhl und kommt nicht so recht hinterher – Zack, Diagnose ADHS! Schon hat man eine super Ausrede, warum man Mathe nicht kapiert. Aber wie ist es wirklich? Darüber rede ich mit Dr. Nurgül Atas. Sie ist Fachärztin für Kinder- u. Jugendpsychiatrie und gehört dem ADHS-Arbeitskreis Berlin an. Hallo Frau Dr. Atas!

41M
Manie
10/12 2020

Manie

Zu den ärgsten Mythen, die sich um psychiatrische Diagnosen ranken, zählt der heutige: Maniker sind Entertainer! Sonja Koppitz will gucken, was da dran ist. Denn so ein bisschen Größenwahn klingt doch erstmal sehr spannend und unterhaltsam. Bipolare Störung hat nichts mit Klimawandel zu tun. Es geht dabei nicht um schmelzendes Eis an Nord- und Südpol. Die bipolare Störung – früher auch manisch-depressive Störung genannt – gehört zu den Affektstörungen und bedeutet, dass manische und depressive Phasen sich im Patienten abwechseln. Zu Gast ist Prof. Dr. Stephanie Krüger aus Berlin. Sie ist Leiterin des Departments für seelische Gesundheit am Klinikum Spandau.

31M
Angststörung
3/12 2020

Angststörung

Angst ist etwas sehr Archaisches, etwas sehr ureigenes und auch nützliches. Sie bewahrt uns nämlich vor Gefahren! Und wir alle haben mal Angst. Vor Spinnen, vor Höhe, vor Corona, vor dem Alter, dem Tod usw. Aber ab wann ist Angst krankhaft? Und warum hilft es nicht zu sagen: Du musst doch keine Angst haben? Was kann man tun, wenn man an Angst leidet? Darüber spreche ich mit meinem heutigen Gast: Dr. Iris Hauth; Fachärztin für Neurologie und Psychiatrie, sowie für psychotherapeutische Medizin. Außerdem ist Sie Chefärztin und Ärztliche Direktorin des Alexianer St. Joseph- Krankenhauses in Berlin-Weißensee.

38M
Sucht
26/11 2020

Sucht

Unser Thema ist heute: “Süchtig? Selbst schuld!” Aber stimmt das? Umgangssprachlich ist oft die Rede von “Sucht”. Aber dieses Wort hat schon einen negativen Unterton, der zu sagen scheint: kein Wunder, dass du trinkst oder Drogen nimmst – dabei müsstest du dich einfach nur zusammenreißen”. Tatsächlich ist Abhängigkeit keine Charakterschwäche, sondern gehört zu den häufigsten psychischen Erkrankungen in Deutschland. Darunter fallen Substanzabhängigkeiten (Alkohol, Drogen, Medikamente), aber auch stoffungebundene Abhängigkeiten, wie Spiel-, Sport- oder Kaufsucht. Aber was macht eine Abhängigkeit zur Krankheit und warum hört man nicht einfach auf mit dem Mist? Darüber sprechen wir in dieser Folge mit dem Suchtexperten Prof. Johannes Lindenmeyer von der Salus Klinik Lindow in Brandenburg.

44M
Schizophrenie
19/11 2020

Schizophrenie

Das Adjektiv “schizophren” verwenden wir umgangssprachlich oft, um auszudrücken, das etwas irgendwie verrückt, paradox, widersprüchlich oder zwiegespalten ist. Menschen mit schizophrenen Psychosen haftet oft das Klischee einer gespaltenen Persönlichkeit an. Der Begriff Schizophrenie kommt aus dem Griechischen und bedeutet “gespaltenes Bewusstsein”. Doch was bedeutet die Krankheit wirklich? Der Mythos, den wir heute aufklären wollen, lautet: Schizophrene sind immer zu zweit – und Frau Dr. Karolina Leopold hilft uns dabei. Sie ist Oberärztin der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik am Vivantes Klinikum Am Urban in Berlin-Kreuzberg. Host & Autorin: Sonja Koppitz Redaktion: Nina Sauerland Sounddesign und Post-Produktion: Joscha Grunewald.

42M