#Onlinegeister - Crowdfunding | Nr. 7
% gefällt das
35M • 22/11 2016

Höre diesen Podcast und tausende andere Shows

Crowdfunding | Nr. 7

Mit Weihnachtsgewinnspiel und exklusiven Insider-Infos: Tristan bespricht als einziger gesunder Mensch im Studio mit dem erkrankten Christian das Thema und die Vorteile von Crowdfunding. Der ebenfalls erkrankte Krautreporter Sebastian Esser gewährt uns dabei exklusive Einblicke in die neue Crowdfunding-Plattform Steady. Damit starten wir auch unser Weihnachtsgewinnspiel mit Einsendeschluss 31. Januar 2017! Dafür müsst ihr folgende Frage beantworten: “Was gefällt euch bei #Onlinegeister am besten? Und was nicht?” Schreibt uns an info@onlinegeister.com Folgende Preise gibt es zu gewinnen: * Buch: “Wir nennen es Wirklichkeit – Denkanstöße z. Netzkultur” – Peter Kemper (Hrsg.) – vielen Dank an den Reclam-Verlag! * Ladegerät: “GoalZero Power Pack” – Ladegerät, USB-Anschluss, Taschenlampe – vielen Dank an Vireo.de! * Doppelband: “Lustige Dialoge mitgehört” – Axel Krohn & Sören Sieg – vielen Dank an Weltbild! * 2x “Haushaltsbuch 2017” – vielen Dank an Weltbild! * 4x inoffizielle Onlinegeist-Actionfigur – vielen Dank an Playmobil! Inhalte der Sendung * Ab 00:00:00 – Intro, Begrüßung * Ab 00:00:45 – Hausmeistereien: Ankündigung Selbständig in Mitteldeutschland, Infos zu den Barcamp-Quickies * Ab 00:02:00 – Hausmeistereien: Weihnachtsgewinnspiel * Ab 00:05:00 – Thema der Sendung: Crowdfunding * Ab 00:06:00 – Thema der Sendung: Wie funktioniert Crowdfunding? * Ab 00:08:30 – Thema der Sendung: Steady * Ab 00:33:10 – Feedback, Verabschiedung, Outro Thema der Sendung Eine detaillierte Beschreibung des Thema findet sich bei Social Media Statistiken: Thema der Sendung Weitere Informationen können bei uns erfragt werden. Einfach einen Kommentar unter dieser Folge schreiben oder uns per E-Mail kontaktieren. Unsere Meinung zum Thema Tristan und ich sind große Freunde des Crowdfunding. Wir haben beide schon entsprechende Projekte unterstützt und freuen uns als #Onlinegeister natürlich sehr, wenn unsere Arbeit über Crowdfunding unterstützt wird. Das Tolle an Crowdfunding: Wir können Künstler direkt unterstützen und in ihrer Arbeit bestärken. Wir spenden an keine gesichtslose Organisation, sondern direkt. Das Negative an Crowdfunding: Wir unterstützen die Künstler irgendwie schon indirekt, denn die Crowdfunding-Plattformen stehen als Mittelsmänner immer noch dazwischen. Das birgt auch die Gefahr des Facebook-Nippel-Effekts: Also dass Crowdfunding-Plattformen aufgrund ihrer eigenen Guidelines bestimmen können, was unterstützenswürdig ist und was nicht. Doch alles in allem ist Crowdfunding bzw.

Die neuesten Episoden in #Onlinegeister