Druckausgleich
Kostenloser Podcast

Druckausgleich

Podcast von Annkathrin Weis, Luca Schmitt-Walz

Dies ist ein kostenloser Podcast, den du auf allen Podcast-Playern hören kannst. Du kannst auf alle kostenlosen Podcasts in der Podimo App ohne Abonnement zugreifen.

Der Storypodcast über den Berufsstart in der Medienbranche, die Kunst der Prokrastination und gegen den Druck, alles und ständig perfektionieren zu müssen. Druckausgleich ist ein Podcast des journalists – dem Magazin für Journalist*innen in Deutschland 

Andere exklusive Podcasts

Dein Angebot

Unbegrenzter Zugang zu allen exklusiven Podcasts
Ohne Werbung
10 Stunden Hörbücher / Monat
Nach der Testphase nur 4,99 € / Monat. Keine Vertragsbindung.

Alle Folgen

36 Folgen
episode Karriereboost durch Krisenjournalismus? artwork
Karriereboost durch Krisenjournalismus?
Warum wir vorsichtig(er) sein sollten Die glorreichen Kriegsjournalismus-Zeiten, mit gezeichneten Haudegen und ihren Geschichten aus den Gräben sind vorbei – oder? Wenn eine (weitere) Krise ausbricht, sind es jetzt oft junge Kolleg:innen, die darin ihre Chance als Reporter:innen sehen. Selbst in Universitäten scheint der neue alte Berufswunsch wieder hochzukommen. Doch ist das nicht leichtsinnig? Oder braucht es wirklich eine neue Generation junger Auslandsjournalist:innen? Das fragen sich nicht nur Luca und Annkathrin – sondern sprechen mit denen, die früh in ihrer Karriere den Sprung gewagt haben: Stella Männer berichtet bei Druckausgleich über ihr Leben in Beirut, ihre Arbeit in einem Krisenland – und den oft nicht sichtbaren Preis, den sie dafür zahlen muss. Auch Samuel erklärt, warum das nicht jede:r hätte mal machen können. Hier geht es zu den Seiten unserer Gesprächspartner:innen: Stella Männer auf Instagram [https://www.instagram.com/stella_mnnr/] Samuel Häde auf Instagram [https://www.instagram.com/samuel.haede/] Hier könnt Ihr uns schreiben: druckausgleich@journalist.de [druckausgleich@journalist.de] Annkathrin bei Instagram [https://www.instagram.com/annkaeffekt/] Luca bei Instagram [https://www.instagram.com/lucaschmittwalz/] Werbung Druckausgleich wird präsentiert von der Rewe Group Diese Folge wird gesponsert von der Hamburg Media School. Arbeitest du als Journalist*in, aber möchtest dich neben dem Beruf noch weiterbilden und dich den Herausforderungen des digitalen Medienwandels stellen? An der Hamburg Media School kannst du genau das tun: mit dem berufsbegleitenden Masterstudiengang „Digitaler Journalismus“. Das praxisnahe Studium legt den Fokus auf digitale Entwicklungen im Journalismus und ermöglicht euch, euer berufliches Netzwerk zu erweitern. Die Inhalte aus den Seminaren sind so konzipiert, dass ihr sie direkt im Berufsalltag anwenden könnt. Informiere dich jetzt, um im Oktober Teil des nächsten Jahrgangs zu werden: hamburgmediaschool.com [www.hamburgmediaschool.com/dj] Darüber haben wir geredet: * "Propaganda mit deutschen Influencern?" (Vollbild, ARD, 2023) [https://www.ardmediathek.de/video/vollbild-recherchen-die-mehr-zeigen/propaganda-mit-deutschen-influencern/swr/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzE5MDUzOTI] * “Trauma im Journalismus” (Fachtagung der Universität Hamburg, 2018) [https://www.wiso.uni-hamburg.de/fachbereich-sowi/professuren/lilienthal/ueber-uns/aktuelles/181121-traumatagung.html] * “Krieg und Terror: Was wir sehen müssen” (Zapp, 2024) [https://www.ardmediathek.de/video/zapp/krieg-und-terror-was-wir-sehen-muessen/ndr/Y3JpZDovL25kci5kZS9hMjVjNTRhMy1hMzdiLTQxOTEtYTUyNC1iYjZjMTFkNTk3MmM] * “Ukraine-Krieg: Mit Fakten gegen Fakes” (Zapp, 2022) [https://www.ardmediathek.de/video/zapp/ukraine-krieg-mit-fakten-gegen-fakes/ndr/Y3JpZDovL25kci5kZS8zNWQ0NWU1Yy05Mjc5LTQ5YmQtOTk5Yi00YWM3MTc4YTA5NDY] * “Resilienter Journalismus: Wie wir den öffentlichen Diskurs widerstandsfähiger machen” (Matthias Daniel, Stephan Weichert, 2022) [https://digitale-resilienz.org/publikationen/buch-resilienter-journalismus/] * “Wie viel Gefühl lässt Krisenberichterstattung zu?” (Deutschlandfunk, 2022) [https://www.deutschlandfunk.de/eine-weltlage-zum-verzweifeln-wie-gefuehl-laesst-krisenberichterstattung-zu-dlf-33d3a9cf-100.html] * Berichtsammlung des European Journalism Observatory [https://de.ejo-online.eu/tag/krisenberichterstattung] * Reputationsschaden und Empathieverlust: Die möglichen negativen Folgen von Krisenberichterstattung (Universität Wien, 2023) [https://publizistik.univie.ac.at/aktuelles/aktuelle-meldungen/news-einzelansicht/news/reputationsschaden-und-empathieverlust-die-moeglichen-negativen-folgen-von-krisenberichterstattung/] * Barometer der Pressefreiheit (Reporter ohne Grenzen) [https://www.reporter-ohne-grenzen.de/barometer/2024/journalisten-getoetet]
28. Apr. 2024 - 59 min
episode Warum sind unsere Chef*innen so schlecht? artwork
Warum sind unsere Chef*innen so schlecht?
Und was das über uns selbst aussagt Hier geht es zu den Seiten unserer Gesprächspartner:innen: Marina Schakarian auf LinkedIn [https://www.linkedin.com/in/marina-schakarian/] Jelena Pantić-Panić auf Instagram [https://www.instagram.com/medien.geil/] Hier könnt Ihr uns schreiben: druckausgleich@journalist.de [druckausgleich@journalist.de] Annkathrin bei Instagram [https://www.instagram.com/annkaeffekt/] Luca bei Instagram [https://www.instagram.com/lucaschmittwalz/] Werbung Druckausgleich wird präsentiert von der Rewe Group Diese Folge wird gesponsert vom Kölner Recherchepreis – dem Preis des Kölner Stadtanzeigers und der Lingen Stiftung. Seit 2023 wird der „Kölner Recherchepreis“ an junge Journalist:innen (uner 35 Jahren) vergeben. aus. Im Fokus stehen die Arbeiten von Nachwuchstalenten, die sich in ihrer Arbeit klassischen journalistischen Grundsätzen, insbesondere der gründlichen Recherche, verpflichtet fühlen. Eingereicht werden können Einzel- und Teamarbeiten, die zwischen dem 1 Mai 2023 und dem 15. Juni 2024 veröffentlicht wurden – in Text, Video oder Audio. Hauptsache, sie wurden in einer Lokal- oder Regionalzeitung oder einer unabhängigen Onlineplattform publiziert. Alle wichtigen Infos für die Einreichungen bis zum 30 Juni 2024 gibt es unter koelner-recherchepreis.de [https://www.koelner-recherchepreis.de/] Darüber haben wir geredet: * “Formale Unterqualifikation auf dem deutschen Arbeitsmarkt” (Bertelsmann Stiftung, 2018) [https://www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/BSt/Publikationen/GrauePublikationen/LL_Formale_Unterqualifikation_Langfassung.pdf] * Studie “Zukunft Weiterbildung” (Staufen, 2023) [https://www.staufen.ag/news/studie-zukunft-weiterbildung-jede-zweite-fuehrungskraft-hat-beim-persoenlichen-einsatz-fuer-die-berufliche-entwicklung-ihrer-mitarbeitenden-noch-luft-nach-oben/] * Fehlerkultur Report (Ernest Young, 2023) [https://www.ey.com/de_de/forms/download-forms/2023/03/ey-studie-zur-fehlerkultur-in-deutschen-unternehmen] * brand eins Post auf Instagram (2024) [https://www.instagram.com/p/C4VobNrN5ou/?igsh=MTl5NHI3NjQ1MnIyMg==] * Führungskräfte in Zahlen (brand eins, 2023) [https://www.brandeins.de/magazine/brand-eins-wirtschaftsmagazin/2023/fuehrung/fuehrung-in-zahlen] * “Kernkompetenz Feingefühl” (brand eins, 2023) [https://www.brandeins.de/magazine/brand-eins-wirtschaftsmagazin/2023/fuehrung/kernkompetenz-feingefuehl] * “Vorsicht, toxisch!” (Medium Magazin, 2021) [https://www.mediummagazin.de/vorsicht-toxisch/]
31. März 2024 - 56 min
episode Aus dem Nichts gefeuert! artwork
Aus dem Nichts gefeuert!
Der Fall Frankfurter Rundschau – und warum er uns alle angeht "Ihr seid gekündigt". Für die meisten Arbeitnehmer:innen wäre das wohl hart zu hören. Aber nur wenige Monate, Wochen, gar nur vier Tage nach Jobbeginn? Als Nachwuchstalent? Bei einer Zeitung, die dich eigens ins Team geholt hat? Als wäre das alles nicht schon schlimm genug, ging es bei der Kündigung von Maxi Arnhold, Jana Ballweber und Yağmur Ekim Çay wohl um mehr als nur ihre eigene Personalien. Denn nur wenige Tage vor ihrer völlig überraschenden Kündigung hat die Belegschaft der Frankfurter Rundschau nach langem Tarifkonflikt gestreikt – ohne die drei, da sie sich noch in der Probezeit befanden und es nicht riskieren wollten. Trotzdem rollen am 7. Dezember 2023 ihre metaphorischen Köpfe. Das ist kein Zufall, sondern ein klares Zeichen, sagen die drei jungen Jounralist:innen – und sprechen mit Luca und Annkathrin das erste Mal über den emotionalen Druck, den Schock und was ihre Kündigung über unsere Branche aussagt. Hier geht es zu den Seiten unserer Gesprächspartner:innen: Yağmur Ekim Çay auf Instagram [https://www.instagram.com/yagmurekimcay/] Jana Ballweber auf X [https://twitter.com/JanaBallweber] Maxi Arnhold auf Instagram [https://www.instagram.com/maxi_arnhold/] Hier könnt Ihr uns schreiben: druckausgleich@journalist.de [druckausgleich@journalist.de] Annkathrin bei Instagram [https://www.instagram.com/annkaeffekt/] Luca bei Instagram [https://www.instagram.com/lucaschmittwalz/] Werbung Druckausgleich wird präsentiert von der Rewe Group Diese Folge wird gesponsert von der RTL Journalistenschule – die JETZT noch Plätze für den 14. Jahrgang 2025/26 hat. Ob für spannenden Web-Dokus, für Podcasts oder im Team Wallraff - in der zweijährigen Ausbildung sind Schüler:innen an verschiedensten Stationen im Einsatz, machen spannende Exkursionen nach Berlin, Brüssel oder auch nach New York, Kreativworkshops, Kontakte und natürlich auch die notwendige Theorie, um als Journalist:innen grundlegend ausgebildet zu sein. In zwei Jahren seid Ihr somit ganz nah dran und mittendrin in den journalistischen Formaten von RTL. Bewerben könnt ihr euch noch bis zum 15. März 2024 – alle Infos gibts hier [http://www.rtl-journalistenschule.de] Darüber haben wir geredet: * “Kritik an Kündigungen bei der Frankfurter Rundschau nach Warnstreik”, Hessenschau, (Dezember 2023) [https://www.hessenschau.de/wirtschaft/kritik-an-kuendigungen-bei-der-frankfurter-rundschau-nach-warnstreik--v1,kuendigungen-frankfurter-rundschau-100.html] * “Einschnitte bei der FR”, Frankfurter Rundschau (Dezember 2023) [https://www.fr.de/wirtschaft/einschnitte-bei-der-fr-92719334.html] * Ippen Verlag kündigt der Frankfurter Rundschau die Zukunft, (Dezember 2023) [https://uebermedien.de/90702/ippen-verlag-kuendigt-der-frankfurter-rundschau-die-zukunft/] * “Es geht um die Zukunft”, taz (Dezember 2023) [https://taz.de/Warnstreik-bei-der-Frankfurter-Rundschau/!5973868/]
03. März 2024 - 1 h 4 min
episode Kassensturz! Wir erzählen, was wir 2023 verdient haben artwork
Kassensturz! Wir erzählen, was wir 2023 verdient haben
Und warum es wichtig ist, darüber zu reden Neue Ziele fürs Jahr, Bilanz ziehen fürs alte – Annkathrin steckt noch mittendrin im Jahreswechsel-Chaos. Zwischen all den Zahlen und persönlichen Rückblicken wollen die beiden Druckausgleich-Hosts nicht die Chance verpassen, zu erfahren: Was haben wir eigentlich alle 2023 verdient? Gesagt, getan: Eine Umfrage in der Community liefert exklusive Zahlen, Einblicke und spannende Erkenntnisse. Mit über 100 Antworten (!!!) von (jungen) Journalist:innen wollen Luca und Annkathrin Licht in den Gehalts-Dschungel bringen. Außerdem fragen sie Expert*innen aus Gewerkschaft und Selbstständigkeit, wie ein gutes Gehalt aussehen soll – und wie wir alle 2024 mehr und stabiler verdienen können. Hier geht es zu den Seiten unserer Gesprächspartner:innen: Julia Hackobers Website [https://www.https://juliahackober.com/] Markus Pfalzgraf Website [https://markus-pfalzgraf.de/] Hier könnt Ihr uns schreiben: druckausgleich@journalist.de [druckausgleich@journalist.de] Annkathrin bei Instagram [https://www.instagram.com/annkaeffekt/] Luca bei Instagram [https://www.instagram.com/lucaschmittwalz/] Werbung Druckausgleich wird präsentiert von der Rewe Group Diese Folge wird gesponsert vom journalist-Magazin - das Ihr jetzt ganz einfach ausprobieren könnt! Schreibt dazu einfach eine Mail mit eurer Adresse an abo@journalist.de [abo@journalist.de] mit dem Betreff "Druckausgleich", um drei Monate kostenlos das Magazin lesen zu können! Das Probe-Abo läuft im Anschluss einfach aus. Bis dahin bietet es Druckausgleich-Hörer:innen aber die Möglichkeit, bei den wichtigsten Themen der Branche am Ball zu bleiben - und in der nächsten Ausgabe vielleicht einen wichtigen Text von Luca und Annkathrin zu lesen… Darüber haben wir geredet: * “Zwischenbilanz des WSI-Tarifarchivs”, Hans-Boeckler-Stiftung (September 2023) [https://www.boeckler.de/de/pressemitteilungen-2675-51929.htm] * “Inflationsrate im Jahr 2023 bei 5,9%”, Destatis (Januar 2024) [https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2024/01/PD24_020_611.html] * Darstellung der Lohnentwicklung via Statista, Daten vom Statistischen Bundesamt (November 2023) [https://de.statista.com/statistik/daten/studie/152761/umfrage/entwicklung-der-loehne-in-deutschland/] * Durchschnittlicher Bruttojahresverdienst von Arbeitnehmer:innen (mit Sonderzahlungen) nach Wirtschaftsbereichen und Geschlecht im Jahr 2022 via Statista, Daten vom Statistischen Bundesamt (März 2023) [https://de.statista.com/statistik/daten/studie/2912/umfrage/verdienst-nach-wirtschaftsbereichen-geschlecht-voll-teilzeit/] * “Wer hat Anspruch auf die Sonderzahlungen?”, Haufe (Oktober 2023) [https://www.haufe.de/personal/entgelt/inflationsausgleichspraemie-beguenstigte-und-steuerbefreiung_78_585026.html] * “Journalismus als Freiberuf: 10 Tipps für junge Journalist:innen”, Oscar Vitlif (Januar 2024) [https://vitlif.de/blog/journalismus-freiberuf-tipps/?trk=public_post_comment-text]
28. Jan. 2024 - 1 h 2 min
episode Selfmade Journalismus - brauchen wir Redaktionen wirklich? artwork
Selfmade Journalismus - brauchen wir Redaktionen wirklich?
Weshalb content creation auch für uns Sinn ergibt Die Grenzen zwischen Journalismus machen, „Content kreieren“ und Business-Gründung verwischen immer weiter. Aber ist jetzt wirklich der Zeitpunkt, um als junger Journalist oder Journalistin komplett auf sich gestellt durchzustarten? Zumindest für Luca fühlt es sich derzeit so an. Denn gerade in den Momenten, in denen er am engsten mit Redaktionen zusammenarbeitet, deren (und die eigenen?) Probleme oft am deutlichsten. Doch Annkathrin bleibt skeptisch: Ist es besser, alles alleine zu schultern? Die eigene finanzielle und mentale Stabilität von kommerzieller Reichweite abhängig zu machen? Zum Glück gibt es Menschen, die man hierfür befragen kann – vor allem, wenn sie selbst nicht nur Erfahrung, sondern sogar Erfolg mit einem Geschäftsmodell haben. Dafür hat Luca die beiden journalistischen Content Creator*innen Marvin Wildhage und Leonie Schöler eingeladen, um mit ihm beim Medienforum Mittweida darüber zu diskutieren. Denn bevor nun alle jungen Journos und Medienschaffende eigene Kanäle auf Youtube, TikTok und Co. gründen und ihre Jobs kündigen, muss auch bei Druckausgleich kritisch gefragt werden: Wollen wir wirklich so arbeiten? Hier geht es zu den Seiten unserer Gesprächspartner:innen: Marvin Wildhage auf Youtube [https://www.youtube.com/@MarvinWildhage] Leonie Schölers Instagram-Kanal [https://www.instagram.com/heeyleonie/] Hier könnt Ihr uns schreiben: druckausgleich@journalist.de [druckausgleich@journalist.de] Annkathrin bei Instagram [https://www.instagram.com/annkaeffekt/] Luca bei Instagram [https://www.instagram.com/lucaschmittwalz/] Werbung Druckausgleich wird präsentiert von der Rewe Group Diese Folge wird gesponsert vom journalist-Magazin – das Ihr jetzt ganz einfach ausprobieren könnt! Schreibt eine Mail an abo@journalist.de mit dem Betreff "Druckausgleich 2024", um als Volos, Azubis, Praktis, Studis und Co. für nur 46 Euro plus Versandkosten alle zehn Ausgaben des journalist-Abos im nächsten Jahr zu erhalten. Zahlen müsst Ihr dabei erst ab dem zweiten Heft, sodass es faktisch eines kostenlos zur Probe gibt, bevor das reduzierte Abo beginnt. Du bist nicht mehr in einer Ausbildungssituation, möchtest den journalist trotzdem probieren? Die Konditionen dafür bleiben genau dieselben, der Preis beträgt hierfür 132 Euro plus Versandkosten. Jetzt ausprobieren, journalist-Abonnent:in werden und für 2024 die besten Voraussetzungen schaffen, um die wichtigsten Fachartikel für das ganze Jahr zu lesen!
26. Nov. 2023 - 58 min

Beliebte Hörbücher

Der neue Look und die “Trailer” sind euch verdammt gut gelungen! Die bisher beste Version eurer App 🎉 Und ich bin schon von Anfang an dabei 😉 Weiter so 👍
Eine wahnsinnig große, vielfältige Auswahl toller Hörbücher, Autobiographien und lustiger Reisegeschichten. Ein absolutes Muss auf der Arbeit und in unserem Urlaub am Strand nicht wegzudenken... für uns eine feine Bereicherung
Spannende Hörspiele und gute Podcasts aus Eigenproduktion, sowie große Auswahl. Die App ist übersichtlich und gut gestaltet. Der Preis ist fair.

Nutze Podimo überall

Höre Podimo auf deinem Smartphone, Tablet, Computer oder im Auto!

Ein ganzes Universum für Unterhaltung für die Ohren

Tausende Hörbücher und exklusive Podcasts

Ohne Werbung

Verschwende keine Zeit mit Werbeunterbrechungen, wenn du bei Podimo hörst

Andere exklusive Podcasts

Beliebte Hörbücher